grenzenlos

Los

Altersgrenzen

Alter

Grenzen

los!

alt

zurück zur Startseite

Mittwoch, 15.5. 18:30-21 Uhr

„Hilfen bei Sucht im Alter?“

Natalja Virmani und Dunja Wekerle (Diakonie Rosenheim)

Veranstaltungsort:

Betreuungsverein
Kufsteiner Straße 55
83022 Rosenheim

Suchtmittelmissbrauch und Suchterkrankungen betreffen zunehmend auch ältere Patienten. „Die Sucht kommt ins Alter“ und das ist Anlass genug, das Problem der Suchtprophylaxe und der Suchttherapie im Alter zu Enttabuisieren und in unser aller Bewusstsein zu rücken.
Alkoholsucht bei älteren Menschen, wird gerade in Bayern, häufig als unproblematisch gesehen („lass doch dem Opa sein Bierchen“). Neben dem Alkohol sind aber auch Medikamente und manchmal sogar illegale Drogen ein Problem.
Beide Referentinnen werden aus der beruflichen Erfahrung heraus, auf die mit dem Konsum verbundenen Herausforderungen und Fragestellungen eingehen und Wege für den Umgang damit aufzeigen. Dabei reicht der Themenbogen von der Erreichbarkeit für Hilfebedürftige im ländlichen Raum bis hin zu der Frage, woran man mögliche Problemlagen erkennen kann, und welche Perspektiven sich daraus ergeben können.
Der Abend soll Angehörige von Betroffenen als auch Fachkräfte, die mit älteren Menschen arbeiten, für diesen Themenbereich sensibilisieren.

Eine Veranstaltung der Diakonische Dienste Rosenheim gGmbH

in Kooperation mit Diakonie Rosenheim

Veranstaltungsüberblick:

April 2019
MoDiMiDoFrSaSonntag

29

Eröffnung Themenmonat "altersgrenzenlos" und Ausstellungseröffnung "Was bleibt."

30

Ausstellung "was bleibt."

     
Mai 2019
MoDiMiDoFrSaSonntag
  

1

Ausstellung "was bleibt."

2

Ausstellung "was bleibt."

3

Ausstellung "was bleibt."

Sterbebegleitung eine gesellschaftliche Aufgabe

4

Ausstellung "was bleibt."

Kinderkino

5

Ausstellung "was bleibt."

Gottesdienst zum Thema "Was bleibt!"

Ins Gespräch kommen: Ökumenische Notfallseelsorge als "Erste Hilfe für die Seele"

6

Ausstellung "was bleibt."

Fit im Alter - neuen Herausforderungen für die kirchliche Senior*innen-Arbeit!?“

Ausstellungsführung "Was bleibt"

"Fit im Alter - neue Herausforderungen für die kirchliche Senior*innen-Arbeit!?“

7

Ausstellung "was bleibt."

lebensnah: Mein Deadline-Experiment: Vom fiktiven Sterben zum glücklicheren Leben

Zukunftswerkstatt „Selbstbestimmtes Wohnen im Alter“

8

Ausstellung "was bleibt."

Die sind ja ganz anders!

Neue Lebensphasen im Alter gestalten

„Rechtliche Betreuung – Die passende Unterstützung an Ihrer Seite“

9

Ausstellung "was bleibt."

"altersgrenzenlos" - Ein Thema für Kirche!?

10

Ausstellung "was bleibt."

11

Ausstellung "was bleibt."

Konzert "Da pacem, Domine"

12

Ausstellung "was bleibt."

13

Ausstellung "was bleibt."

Stifter gestalten Gesellschaft

Ausstellungsführung "Was bleibt!"

14

Ausstellung "was bleibt."

lebensnah: HOFFNUNGSGESCHICHTEN – Der Augenblick ist mein

Wenn die Lebensbibliothek durcheinander gerät

15

Ausstellung "was bleibt."

„Hilfen bei Sucht im Alter?“

16

Ausstellung "was bleibt."

Sicherheit: Hilfen und Trends zum Erhalt eines selbstbestimmten Lebens im Alter

17

Ausstellung "was bleibt."

Vergißmeinnicht Gottesdienst

18

Ausstellung "was bleibt."

19

Ausstellung "was bleibt."

J.S. BACH/ W. A. MOZART - KONZERT für Trompete und Orgel

20

Ausstellung "was bleibt."

Gut leben Zuhause

Gut leben Zuhause

21

Ausstellung "was bleibt."

Gut leben Zuhause

Gut leben Zuhause

Alt... na und!

lebensnah: Tanze mit mir in "das Morgen"

Wohnzukunft kreativ gestalten – JETZT!

22

Ausstellung "was bleibt."

Gut leben Zuhause

Gut leben Zuhause

Wie gestalte ich ein gültiges Testament

„Ein System an seinen Grenzen! – Wie kann die Pflege der Zukunft aussehen?“

23

Ausstellung "was bleibt."

Gut leben Zuhause

Gut leben Zuhause

24

Ausstellung "was bleibt."

Gut leben Zuhause

Gut leben Zuhause

lebensnah: "Aufbruch in den Ruhestand"

25

Ausstellung "was bleibt."

lebensnah: "Aufbruch in den Ruhestand"

26

Ausstellung "was bleibt."

Gottesdienst

27

Ausstellung "was bleibt."

Vorsorgevollmacht als Mittel der Selbstbestimmung

28

Ausstellung "was bleibt."

Pflege kann gelingen

"Trauerfall im Kollegen- und Bekanntenkreis - Was kann ich tun?"

29

Ausstellung "was bleibt."

Friedensweg

Rosenheim singt

30

Ausstellung "was bleibt."

31

Ausstellung "was bleibt."